Coole Badlampen Shoppen

Okay, lass uns mal über Badezimmerlampen reden. So ein Teil ist nämlich wichtiger als man denkt. Nicht nur, dass es Licht bringt, es kann auch richtig Stimmung machen.

Welchen Typ Lampe brauchst du?
Also erstmal musst du klären, was du eigentlich willst. Eine Deckenlampe für die ganze Ausleuchtung? Oder vielleicht so kleine Wandlampen am Spiegel für’s Schminken? Oder doch lieber LED-Spots, die du individuell einstellen kannst? Jeder Typ hat seine Vor- und Nachteile. Deckenlampen geben viel Licht, aber sind vielleicht nicht so gemütlich. Wandlampen sind praktisch zum Spiegel, aber reichen alleine oft nicht aus. Und LED-Spots, die sind zwar flexibel, aber können auch schnell mal technisch werden.

Deckenlampe Badezimmer LED Deckenleuchte W LM K Warmweiß Airand  Bad Lampe Decke Wasserdicht IP Badlampe Modern Leuchte für Wohnzimmer
Deckenlampe Badezimmer LED Deckenleuchte W LM K Warmweiß Airand Bad Lampe Decke Wasserdicht IP Badlampe Modern Leuchte für Wohnzimmer

Die richtige Größe finden
Nächster Schritt: die Größe. Zu klein sieht doof aus, zu groß wirkt überladen. Hier kommt’s auf dein Bad an. Ist es groß und offen, kannst du ruhig eine größere Lampe nehmen. Bei kleinen Bädern solltest du eher auf kompakt setzen. Und vergiss nicht, die Höhe zu beachten. Eine Deckenlampe sollte nicht zu tief hängen, sonst knallst du dir ständig den Kopf dran.

Welcher Stil passt zu deinem Bad?
Dein Bad hat einen bestimmten Stil, oder? Modern, klassisch, Landhaus? Die Lampe sollte da schon irgendwie reinpassen. Ein moderner LED-Spot sieht in einem Landhausbad vielleicht etwas komisch aus. Überleg mal, welche Farben und Materialien du schon im Bad hast. Die Lampe sollte das irgendwie aufgreifen.

Auf die Lichtfarbe achten
Weiß ist nicht gleich weiß. Da gibt’s nämlich verschiedene Farbtemperaturen. Kaltweißes Licht ist eher so Krankenhaus-mäßig, während warmweißes Licht gemütlicher ist. Fürs Badezimmer ist oft eine Mischung aus beidem gut. Du willst ja morgens wach werden und abends entspannen können.

See also  Coole Bad-Lampe Mit E14 Fassung

Die richtige Schutzklasse
Badezimmer sind feucht. Deswegen brauchen Lampen dort eine spezielle Schutzklasse. Die wird mit IP angegeben. Je höher die Zahl, desto besser ist der Schutz. Für normale Badezimmer reicht meistens IP44. Aber wenn die Lampe direkt über der Badewanne oder Dusche hängt, solltest du lieber IP65 nehmen.

Energieeffizienz nicht vergessen
Lampen verbrauchen Strom. Und Strom kostet Geld. Deswegen lohnt es sich, auf die Energieeffizienz zu achten. LED-Lampen sind da meistens die beste Wahl. Die halten länger, verbrauchen weniger Strom und sind am Ende sogar günstiger.

Fazit
Eine Badezimmerlampe auszusuchen ist gar nicht so einfach. Du musst an viele Sachen denken. Aber wenn du dir die Zeit nimmst und ein bisschen planst, findest du bestimmt die perfekte Lampe für dein Bad. Und dann kannst du endlich entspannte Bad-Momente genießen.

FAQs

1. Welche Lampe ist am besten für ein kleines Badezimmer?
Für kleine Badezimmer eignen sich meistens kompakte Deckenlampen oder Wandlampen. LED-Spots können auch eine gute Option sein, weil du damit gezielt Bereiche ausleuchten kannst.

2. Wie hell sollte eine Badezimmerlampe sein?
Die Helligkeit hängt von der Größe deines Badezimmers ab. Als Richtwert kannst du 100-150 Lux nehmen. Aber auch hier kommt es auf deine persönlichen Bedürfnisse an.

3. Kann ich eine normale Wohnzimmerlampe im Badezimmer verwenden?
Nein, das solltest du auf keinen Fall tun. Badezimmer haben eine hohe Luftfeuchtigkeit, die normale Lampen nicht aushalten. Du riskierst einen Kurzschluss.

4. Wie oft sollte man Badezimmerlampen reinigen?
Das kommt darauf an, wie stark die Lampe verschmutzt ist. In der Regel reicht es, die Lampe einmal im Monat mit einem feuchten Tuch abzuwischen.

See also  Beige Bad - Modern Und Chill

Related posts